Wie werde ich Schiedsrichter?

schiedsrichter

Wie werde ich Schiedsrichter (und warum überhaupt)?

Pro Saison besetzen wir als Gruppe bis zu 1.200 Fußballspiele in verschiedensten Altersklassen der Junioren/innen, bei den Damen und Herren. Von der Kreisliga bis zur Bezirksliga.

Um diese Spiele mit Schiedsrichtern besetzen zu können, bilden wir jährlich im Rahmen eines Neulingskurses Schiedsrichter-Neulinge aus.

Welche Voraussetzungen müssen gewährleitet sein?

Mindestalter ist 14 Jahre und Mitglied in einem Verein des württembergischen Fußballverbandes.

Wie lange dauert die Ausbildung (durch den WFV Lehrwart)?
16 – 18 Unterrichtseinheiten (Stunden). Innerhalb von ca. 3 bis 6 Wochen.

Die Kurse finden sowohl unter der Woche abends, als auch am Wochenende vormittags statt.

Und nach der Prüfung?

Wird jeder Neuling zunächst im Jugendbereich eingesetzt. Je nach Alter und Entwicklungsstand ändert sich mit der Zeit die Qualifizierung für die Spiele die man leiten darf. In den ersten 3 Spielen erfolgt eine Betreuung durch einen erfahrenen Kollegen („Paten“).

Was kostet der Kurs?
20 ,- Euro. Möglicherweise erstattet der Heimverein diese kosten.

Werden die Schiedsrichter weitergebildet?

Ja! Qualifizierte Weiterbildung durch Lehrwarte des WFV im Rahmen von Lehrabenden. In der Regel, finden alle 4-6 Wochen Lehrabende statt (innerhalb der Gruppe).

Warum soll ich Schiedsrichter werden?

Es stärkt Deine Persönlichkeit, man lernt sicher und schnell Entscheidungen zu treffen, man lernt mit Kritik umzugehen, aus Liebe zum Fußball und wegen der Perspektive und Chance sich für höhere Spielklassen zu qualifizieren (bzw. als Schiedsrichter-Assistent ab der Landesliga eingesetzt zu werden).

Welche Vorteile habe ich als Schiedsrichter?

Es gibt eine angemessene Aufwandsentschädigung von 9 – 30 € (E- Jugend bis BzL- Herren), Fahrtkosten werden mit 0,30ct je Kilometer erstattet, freier Eintritt zu allen Spielen im DFB- Bereich.

Warum braucht mein Verein Schiedsrichter?

Jeder Verein muss eine gewisse Anzahl an Schiedsrichtern nachweisen. Die Anzahl richtet sich nach jeder gemeldeten Mannschaft im Damen- und Herrenbereich sowie im Jugendbereich ab der C- Jugend aufwärts. Erfüllt er diese Vorgabe nicht, droht dem Verein ein Bußgeld. Hat ein Verein mehr SR als gefordert wird, erhält der Verein vom WFV eine Prämie.

Wann gilt ein Schiedsrichter für seinen Verein als anrechenbar?

Neulinge: In der ersten Saison bei 6 Spielleitungen und 2 besuchten Lehrabenden.

Ab der 2. Saison:

Jugendliche unter 18 Jahre: 12 Spielleitungen und 4 besuchten Lehrabenden.

Ab 18 Jahre: 15 Spielleitungen und 4 besuchten Lehrabenden.

Du möchtest gerne mehr wissen?

Dann wende Dich über unser Kontaktformular an uns.
Wir beantworten gerne Deine Fragen.

Generell: Findet vor jedem Neulingskurs ein Informationsabend statt.

Wann ist der nächste Kurs?

Für gewöhnlich, findet im Juni/ Juli Jährlich ein Neulingskurs der SRG Ludwigsburg statt.

Damit ein Kurs stattfinden kann, benötigen wir mehr als 12 Anmeldungen.

Schau in unserer Rubrik Termine nach.

Wann veranstalten die anderen Schiedsrichtergruppen einen Neulingskurs?

Schau hier:

https://www.wuerttfv.de/#/artikel/foo/4642/1