Bitteres Vorrundenaus in Neuenstadt

Am vergangenen Samstag, den 11.01.2020 machte sich die Schiedsrichtermannschaft der SRG Ludwigsburg mit 9 Mann und einer Frau auf nach Neuenstadt am Kocher, wo das alljährliche Armin-Wirth-Schiedsrichterturnier stattfand.
Nach einem sehr kurzen, aber äußerst professionellen Aufwärmen ging es im ersten Gruppenspiel gegen die SRG Schwäbisch Hall.
Es entwickelte sich ein enges Spiel in der Halle mit Rundumbande.
Fabrice brachte uns nach Zuspiel von Marcel mit einem Flachschuss in Führung, doch nach viel zu passivem Abwehrverhalten bestraften uns die Haller mit dem Ausgleich zum 1:1-Endstand.
Nach einer knappen Stunde Pause stand die Partie gegen die Gruppe aus Waiblingen an, früh stellte man hier auf 2:0, als Fabrice und Markus die Hintermannschaft Alt aussehen ließen.
Nach den Wechseln schlich sich der Schlendrian ein und man kassierte das überraschende 1:2-Anschlusstor. Doch wenige Sekunden vor Schluss entschied Michael mit einem Flachschuss die Partie zu unseren Gunsten. Dieser 3:1-Sieg hätte deutlich höher ausgehen müssen, was sich am Ende noch als Genickbruch erweisen sollte.
Wiederum eine Stunde später traf man auf die Topfavoriten der SRG Heilbronn I. Nach einem frühen Rückstand entwickelte sich ein harter Fight, bei dem es auch in den Zweikämpfen zur Sache ging.
Manuel glich nach einem Kuddelmuddel im Strafraum mit einem platzierten Abschluss aus.
Nach Chancen auf beiden Seiten ergab sich eine Minute vor Abpfiff der neunminütigen Spielzeit eine Konterchance, Marcel bediente mit einer hohen Hereingaben Felix, welcher mit einem traumhaftem Seitfallzieher den 2:1-Siegtreffer erzielte. Das wichtigste Spiel und Derby war damit gewonnen.
Zum Abschluss traf man nach langer Wartezeit in Halle 2 auf die Nürtinger, welche überraschend Schwäche gezeigt hatten.
In einem hochspannenden Spiel gelang gegen die fantastische Abwehr Nürtingens überhaupt nichts und zu allem Überfluss schenkte man den Gegnern mit einem haarsträubenden Fehlpass auch noch den Treffer zum 1:0. Jenni hielt uns mit guten Paraden im Spiel, doch nach vorne fehlte die Durchschlagskraft.
So musste man sich trotz starker Leistungen mit Platz 4/5 in der Gruppe begnügen, genau so wie die ersten drei Teams wies man 7 Punkte auf, doch die schlechteste Tordifferenz reichte am Ende nicht zum Weiterkommen.
Trotz allem bedanken wir uns bei der SRG Kocher/Jagst für die Ausrichtung und den leitenden Schiedsrichtern für einen gelungenen Samstagnachmittag.
Es spielten: Jenni (TW), Marcel, Valerio, Timucin, Luca, Fabrice (2), Felix (1), Manuel (1), Michael (1) und Markus (1).

91ed20ba-8eb3-4994-8ad9-5c276d11f9b2.jpeg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s