Bezirk Enz-Murr beteiligt sich am Pilotprojekt zur geplanten Regeländerung „Vergehenstransparenz“

Nach dem Freistoßspray soll nun die nächste Ausrüstungserweiterung für Schiedsrichter folgen – der WFV stattet Kreisliga Schiedsrichter mit auswaschbarem Filzstift und gelben Leibchen aus.

Die unter dem Titel „Vergehenstransparenz“ veröffentlichte Regeländerung sieht vor, dass der Schiedsrichter mittels einer Strichliste auf dem Trikot des Spielers die Anzahl der Fouls für alle ersichtlich notiert.

Außerdem sollen verwarnte Spieler fortan ein gelbes Leibchen tragen müssen.

Damit sollen vor allem die Zuschauer entlastet werden, auf deren hilfreiche Kommentare wie „immer der gleiche“ oder „der hat schon gelb“ der Schiedsrichter bisher angewiesen war.

Der Bezirk Enz-Murr hat sich bereit erklärt das Pilotprojekt zur Saison 2019/2020 zu testen.

WICHTIG: Entsprechende Spezial-Filzstifte und Leibchen erhaltet ihr an der nächsten Schulung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s