Bericht zum ADAC A-Junioren Verbandspokalfinale

DSC04503
v.l. Jonas Rosenberger (SRA), Michael Zeiher (SR), Daniel Bechtel (SRA)
Alle Schiedsrichtergruppe Ludwigsburg.
Eine kleine Gruppe um den Obmann Daniel Mössinger besuchte am Mittwochabend das Verbandspokalendspiel der A-Junioren in Göppingen. Es trafen die beiden Bundesligisten Heidenheim und Stuttgart aufeinander.
Das Spiel stand unter der Leitung von Michael Zeiher und seinen Assistenten Daniel Bechtel sowie Jonas Rosenberger.
Bereits in der 2.min musste M. Zeiher für ein Foulspiel kurz vor dem Strafraum der Heidenheimer Gelb ziehen. Dies sollte bis kurz vor der Halbzeit die einzige Karte bleiben in einem hart aber fair geführten Spiel. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich das Gespann solide und war den Herausforderungen in einem zunächst sehr taktisch geprägten Spiel stets gewachsen.
 2
Die Heidenheimer gingen verdient in Führung und lagen zur Halbzeit 2:0 vorne, konnten diese aber nicht über 90min retten, da Stuttgart frischer aus der Kabine kam und in der 49. Minute zum Anschlusstreffer kam. Trotz zahlreicher Torchancen in der 2. Halbzeit gelang es Heidenheim nicht ein weiteres Tor zu erzielen. In der 87.Minute wurden sie für das Auslassen der Torchancen bestraft durch das 2:2. In der Verlängerung bot sich den Zuschauern ein nicht mehr so fair geführtes und immer wieder unsportliches Spiel von beiden Seiten. Zeiher musste durchgreifen und zog in der VL 3x Gelb um das Spiel zu beruhigen. Ein guter Auftritt des Gespanns und würdige Repräsentanten für unsere Schiedsrichtergruppe.
Die Stuttgarter erzielten durch einen sehenswerten Freistoß ins Kreuzeck den Siegtreffer in der 100. Minute. Fußballerisch war danach auf beiden Seiten nicht mehr viel zu sehen.
 1
Glückwünsche an dieser Stelle an den VfB, der seine wenigen Chancen effizienter nutzte und dank seinem bärenstarken Torhüter in die Verlängerung kam.
Heidenheim unterlag trotz großem Kampf, einen Sieg hätten sie durchaus verdient gehabt.
Nach dem Spiel haben das Gespann und die mitgereisten Ludwigsburger den Abend bei einem leckeren Abendessen im ansässigen „Platzhirsch“ ausklingen lassen.
Bericht: Fabrice Masmejean
Bilder: Dennis Dudek – WFV Öffentlichkeitsarbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s